Sydney V. Smith – die Giraffenfrau

Sydney V. Smith aus Kalifornien (USA) hatte einen Traum: sie wollte den längsten Hals der westlichen Welt haben. Also begann sie 2011, Halsreifen aus Kupfer ähnlich der Padaung um den Hals zu tragen. Da sie von Natur aus schon einen langen Hals hatte, konnte sie schon mal bis zu 10 Ringe umlegen. Um diesen Hals kann ich sie nur beneiden!

 
Die ersten Ringe aus einfachem Kupferrohr waren noch sehr unsauber verschlossen und mehr schlecht als recht miteinander verbunden worden. Doch zumindest erreichte sie damit als Giraffe Woman (Giraffenfrau) die entsprechende Aufmerksamkeit in den Medien.

Nun konnte Sydney sich auch ordentliche Ringe leisten, die von einem Profi (Künstler oder Installateur) hergestellt wurden. Dieses Mal wurde aus etwas dünnerem Kupferrohr eine gleichmäßige Spirale gewickelt und innen sauber verlötet. Der so entstandene Metallkorb wurde an den zwei gegenüber liegenden Seiten aufgeschnitten, die beiden Hälften des Metallkorbes wurden dann mittels mehrerer Stifte ineinander gesteckt. Damit war dieser Halsschmuck den Halsreifen der Padaung noch ähnlicher!

Außerdem war der neue Halsschmuck höher als der alte: bis zu 11 inch (Zoll) = 28 cm soll die erreichte Halslänge betragen haben. Mit diesen Halsreifen war die Beweglichkeit natürlich sehr eingeschränkt, der Kopf konnte nicht mehr gesenkt und nur bedingt gedreht werden. Aber es sah super aus!

Sydney wurde als Giraffenfrau eingeladen, am einer Zirkus-Show teilzunehmen. Diese (zwar sehr freizügigen) Fotos verschaften ihr einen weiteren Durchbruch und sie schaffte es so schließlich sogar auf das Titelblatt des Playboy.

 
Und sie passte ihr Outfit ihrem Ideal an, eine menschliche Giraffe zu sein. Denn schon als Kind wurde sie auf Grund ihres langen Halses als Giraffe bezeichnet und nun wollte sie mit ihrem Halsschmuck mehr denn je als Giraffe wahrgenommen werden.

Doch nach insgesamt 5 Jahren legte sie 2016 den Halsschmuck dauerhaft wieder ab, da sie inzwischen davon genug hatte, immer nur auf ihre Halsreifen reduziert zu werden.

Mehr dazu im nächsten Artikel der Serie „Sydney“ …

Wenn es Nachahmer von Giraffenhälsen geben sollte, lasst es mich wissen.

Hier ihre sozialen Netzwerke mit alten und aktuellen Fotos:

Liebe Grüße

Euer #Falexoo der Edelstahlfalke


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.