zum Fasching mal anders

Ich gehe natürlich auch gern zum Karneval oder Fasching. Und meist war ich Indianer oder Scheich. Aber vor zwei Jahren habe ich mich mal etwas anders gekleidet – ich verwandelte mich in einen Gefangenen.

Das Kostüm hatte ich selbst gestaltet und mich dann mit eigenen Mitteln in Eisen geschlagen. Besonders auffällig war mein Halseisen, welches ich kurz zuvor käuflich erworben hatte und später wegen der jetzigen Halsreifen wieder verkauft habe.

Dazu noch ein paar Magnet-Handschellen – da konnte ich aber aus taktischen Gründen kurzerhand die Kette öffnen, sonst hätte das mit dem Tanzen nicht richtig geklappt.

Auf alle Fälle war ich schon wegen dem „Halsschmuck“ ein Hingucker. Das Halseisen mit seinen 2,1 kg war aber richtig abgeschlossen, und der Schlüssel lag zuhause 😉 (hihihi)

 

So konnte ich der Rolle als „Geh-fang-Gönner 08/15“ nicht entfliehen. Getanz wurde reichlich und der Abend war sehr schön.

Liebe Grüße

Euer #Falexoo der Edelstahlfalke


Ein Kommentar

  • Jutta Schlösser

    Huhu!

    Hab mich gerade Kreuz und Quer durch den Blog gelesen 😉
    Und danke, ich bin noch so herzlich am Lachen! Das Kostüm! Der Spruch! Der Blick! Geiles Gesamtprojekt!
    Noch einen schönen Abend,
    Grüße Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.